Reisebilder von H & G Jilovec       Dienstag, 23. März 2021 09:57

 

Home
Nach oben

 

Eine Frühjahrsreise durch Tschechien

Budweis Netolice Besiny Cheb/Eger Karlovy Vary Harrachov Spindlermühle

Budweis                zurück zum Reisebeginn

   
Ein seltener Anblick - Ruhe in Budweis


Budweis - der Hauptplatz

   
Ein für uns neuer CP Dlouha Louka in Budweis, 10 Minuten vom Zentrum

   
Und neben dem Hauptplatz ein gutes Budweiser Speiselokal Karl IV

   
Budweis abseits der Hauptstraßen

   

Wir sind als nächstes etwas weiter im Norden, im Ort

Netolice                        zurück zum Seitenanfang    zurück zum Reisebeginn

   
<--- die Netolicer Kirche Mariä Himmelfahrt, 13. Jhdt
---> am CP Netolice - noch sind wir die einzigen Gäste - das wird sich ändern !

   
<--- Am Hauptplatz
---> Das imposante Schulgebäude

   
Rund um den Ort und im Ort gibt es jede Menge Bäche und Teiche - ehemals zur Karpfenzucht angelegt

Dann kommt der 8. Mai - das Jubiläum des Endes des 2. Weltkrieges wird in Tschechien gefeiert 1 - der CP wird "erobert"

   

   

Wanderung von Netolice zum Schloss Kratochvil

   
Wir wandern mehrere Stunden entlang von Teichen und durch dichte Mischwälder zum Schloss

   

   

   
<--- ob's einen Bus zurück gibt - leider nein ! Nur Fußmarsch
---> ein leicht verfallender Gutshof neben dem Schloss


Weiter nach Norden - die Burg Kasperk, erbaut 1360-1365, mehr Info

   
Kasperk Ort

   
In Petrovice schaut ein Gewitter hinter den Bäumen hervor, wir fahren nach ...

Besiny                        zurück zum Seitenanfang    zurück zum Reisebeginn


Die Landschaft um Běšiny


Wir waren schon mehrfach hier, immer gab es eine Wanderung zu den Ruinen von Besiny St. Bartholomäus, diesmal nur ein kurzer Aufenthalt, wir wollen weiter


CP Brod nad Tichou (deutsch Bruck am Hammer), ein Platz mitten im Wald

   
Das Wetter ist "mäßig", wir wagen trotzdem eine Wanderung

   
<--- wir kommen aber nur bis zu dieser Unterführung
---> Klick - Abspielen, 23sec, Regen in Brod nad Tichou

Der nächste und etwas längere Halt ist in ...

Cheb (dt. Eger)  mehr Info        zurück zum Seitenanfang    zurück zum Reisebeginn

   
CP Cheb weit außerhalb der Stadt, aber annehmbare Busverbindung und brauchbares Restaurant am Platz

   
<--- Es wird marginal besser
---> der Busbahnhof in Cheb


Cheb Hauptplatz - das grüne Haus links von der Mitte ist das sog. Špalíček, das Stöckl - eine eigenständige Häusergruppe auf einem Platz (mehr Info)

   

   

   

   

   
Besichtigungen machen hungrig und durstig !


Cheb St. Nikolaus und Elisabeth (mehr Info, noch mehr Info)

    

   

   


Der Park unterhalb der Burg (mehr Info)

   
Hier in der Cheber Burg fand der Feldherr Wallenstein sein unrühmliches Ende, er wurde von eigenen Soldaten ermordet

   
Es fanden aber auch andere politische Entscheidungen in Cheb statt

   


Eines der letzten Überbleibsel der Cheber Burg - der Schwarze Turm

   
Cheb Franziskanerkirche (mehr Info)

   

   

Karlovy Vary (Karlsbad)    mehr Info         zurück zum Seitenanfang        zurück zum Reisebeginn


Das Elisabethbad - eines der Wahrzeichen Karlsbads

   
Das sind die beiden anderen - der Kräuterlikör Becherovka und die Karlsbader Oblaten

   
<--- ein jugendlicher Badegast der Zukunft
---> die berühmten Schnabeltassen zum Trinken des Heilwassers

   
Die Karlsbader Fiaker

   

   

   
<--- wir stehen auf einem CP Minicamp Karlsbad am Rand der Stadt - gute Busverbindung
---> Klick - Abspielen (13 sec) - Regen in Karlsbad - hätt uns ja gewundert, so ganz ohne Regen

Harrachov                        zurück zum Seitenanfang        zurück zum Reisebeginn

   
<--- CP Harrachov

   
Trotz düsterer Wolken hat das Wetter gehalten, wir wandern zum Harrachov Kamnice-Wasserfall

   
Nun - "Wasserfall" ist vielleicht nicht ganz das richtige Wort
---> Klick - Abspielen, 26 sec

Spindlermühle (Spindleruv Mlin)       mehr Info                  zurück zum Seitenanfang        zurück zum Reisebeginn

Wir erwischen herrliches Wetter und machen 2 sehr schöne Wanderungen im Riesengebirge

   
Mit der Seilbahn auf den Spindlermühle Medvedin und dann ein Rundweg hinunter zum CP

   
<--- Die Labska bouda, (Elbebaude) ist wohl das hässlichste Gebäude im Riesengebirge
---> der Wald versucht seit vielen Jahren wieder auf Touren zu kommen

   
Der Pantsche-Wasserfall, mit 147 Metern der Höchste in Tschechien


Klick - Abspielen 26sec, Pantsche Wasserfall

   

   
Danach gibt's eine wohl verdiente Jause


Am nächsten Tag sind wir wieder auf Wanderschaft

   

   
Im Riesengebirge sind - gleich wie im Erzgebirge - die Holzschnitzer daheim


 

Nach Spindlermühle fahren wir nach Deutschland

zurück zum Seitenanfang        zurück zum Reisebeginn        weiter in Deutschland